Computer-Bild-3-
So schwer sieht ein Quiz in der App aus!

Wie jeden Montagabend saß ich vor meinem Fernseher und schaute Circus HalliGalli. Routinemäßig stellten sich meine Ohren während des ersten Werbeblockes auf Durchzug, bis dieser eine, mysteriöse Spot erschien. Dieser Spot hatte eine Aussage: Fernsehen muss sich wieder lohnen. Neugierig wie ich war besuchte ich die Webpräsenz dieser App und entschloss mich, dem ganzen eine Chance zu geben. Als ich die App heruntergeladen hatte, musste ich direkt feststellen, dass man seine Daten nicht angeben muss. lediglich beim Abholen der Prämien muss man diese angeben, doch dazu später. Das Prinzip hinter TVSmiles ist simpel: Man schaut TV und während der lästigen Werbung zückt man sein Smartphone, startet die App und lässt diese dann der Werbung lauschen. Wenn der Werbespot nun von der App erkannt wird bekommt ihr eine Art virtuellen Stempel auf einer Karte. Auf jeder „Werbekarte“ ist Platz für sechs Stempel. Habt ihr nun alle sechs Werbungen gefunden, bekommt ihr eine bestimmte Anzahl an „Smiles“. Diese Smiles könnt ihr dann im Shop gegen mehr oder weniger coole Prämien eintauschen. Zum Beispiel könnt ihr 200 Smiles einlösen für einen 3€ Gutschein bei Lieferando. Für 1500 Punkte winkt euch ein 10€ Amazon-Gutschein und für die astronomische Summe von 59.000 Punkten bekommt ihr ein nagelneues iPhone 5C! Jedoch wird direkt in den FAQ beschrieben, dass es zur Zeit schier unmöglich ist diese Summe an Punkten zu erreichen, man aber akribisch an einer Lösung feilt, um mehr Smiles ausschütten zu können. Immerhin ist man ehrlich! Dennoch gibt es bei der ganzen Sache einen Haken: Punkte verfallen genau ein Jahr nach dem Erhalten. Das erschwert die Jagd auf iPhone, iPad und co. natürlich sehr. Aber nicht nur für Werbung im TV schauen bekommt ihr Punkte. Es gibt auch Kampagnen-Karten, bei denen ihr ein Quiz zu einem Produkt bestehen müsst oder just ein Facebook-Like abdrücken müsst. Auch Spiele im Stile von „4-Bilder-1-Wort“ gibt es. Um neue Karten zu erhalten müsst ihr entweder sechs Aufgaben (nicht Karten!) erfüllen oder einen Tag warten.

Alles in allem muss ich sagen, dass das Ganze für mich sehr schnell an Reiz verloren hat, da nicht jeder Spot unterstützt wird und man mit Glück pro Werbeblock einen Stempel erhält. Außerdem gibt es im Moment nur zwei Karten für die man je sechs Werbungen finden muss: die eine bringt 18 Punkte – die andere 3.  Wenn vielleicht in naher Zukunft mehr Punkte für Werbung ausgeschüttet werden, wird das Projekt wohl viel attraktiver werden. Ein weiteres Manko: Punkte die für den Download einer App versprochen wurden, wurden zumindest bei mir nicht ein einziges Mal verteilt. Dennoch: Leute die über einen langen Atem verfügen können sich tatsächlich coole Prämien erspielen!