In Gladiators Online: Death Before Dishonor übernimmt der Spieler die Rolle eines Lanista im antiken Rom. Er bietet mit seiner Gladiatorenschule Unterhaltung für all die Menschen, die an den Grenzen des Imperiums angesiedelt sind. Er trainiert seine Gladiatoren, heilt diese und rüstet sie aus. In Gladiators Online, einem Management-Spiel, müsst ihr all diese Aufgaben übernehmen, damit eure Kämpfer möglichst lange die barbarischen Spiele überleben können. Ihr müsst wirtschaftlich überzeugend arbeiten. Andernfalls hat euer Kämpfer keine Chance, noch lange am Leben zu bleiben, da die meisten schwachen Gladiatoren in den Kämpfen fallen. Das wiederum wirft ein schlechtes Licht auf eure Gladiatorenschule. Besteht ihr aber doch in der Arena, so könnt ihr eure Schule erweitern, das Personal aufstocken oder euch auf dem SKalvenmarkt nach dem ein oder anderen Talent umsehen. Im Kampf selbst müsst ihr in sogenannten „Quick-Time-Events“ bestehen – also müst ihr so schnell wie möglich eine bestimmte Taste drücken. Nur so bringt ihr das Publikum auf eure Seite. Der Matchmaking-Servie stellt jedoch sicher, dass die Kämpfe ausgeglichen sind. Je besser eure Gladiatoren agieren, desto mehr RUf bekommt euere Schule. Je mehr Ruf eure Schule hat, desto bessere Waffen, Mitarbeiter und Aren könnt ihr bekommen. Es liegt also alles in eurem Können. Die Sahnehaube auf der Kirsche? Das ganze Projekt ist Free-to-play und ohne Micro-Transaktionen. Kostenlos könnt ihr euch für die Beta anmelden.