homelandSeit einigen Wochen läuft auf Sat.1 der US-amerikanische Serienhit „Homeland“. Die Serie, von Sat.1 als die „beste Serie der Welt“ betitelt, handelt von dem aus den Fängen der al-Quaida befreiten US-Soldaten Matt Brody. Als Brody zurück in die Staaten gebracht wird, wird er als Held gefeiert. Doch die CIA-Agentin Carrie Mathison traut dem ganzen nicht. Sie denkt, dass Brody von den Terroristen umgedreht wurde und von in Diensten der Islamisten steht. Liegt sie mit ihrer waghalsigen Vermutung richtig oder wird ihre Versessenheit etwas über Brody herauszufinden sie ihren Job kosten?

Bis dato wurden in Deutschland vier Episoden ausgestrahlt, jeden Sonntag um 23.15 Uhr folgt eine neue. Die erste Staffel beinhaltet 12 Folgen die alle ca. 40 Minuten andauern. In der USA hingegen ist man bereits durch mit Staffel 2, die dritte wird ab dem 29. September ausgestrahlt. Dort wird die Sendung auf dem Kabelsender Showtime ausgestrahlt, die auch schon die Hitserie Dexter zeigte. Falls ihr die letzte Episode („Alleine im Regen“) verpasst haben solltet, könnt ihr euch diese hier auf der Sat.1 Homepage – selbstverständlich legal – ansehen.

Meiner Meinung nach hat „Homeland“ nicht umsonst zwei Golden Globes und einen Emmy für die beste Dramaserie gewonnen. Ob es wirklich die beste Serie der Welt ist wage ich zu bezweifeln, da ich nicht denke, dass sie es schafft mich über 7 Staffeln von Folge zu Folge zu beeindrucken wie Dexter. Dennoch: Die schauspielerische Leistung von Damian Lewis ist herausragend. Er verkörpert den verwirrten, unsicheren und unbeholfenen Ex-Soldaten Matt Brody wirklich sehr gut. Auch die Story ist interessant, wobei ich Angst davor habe, dass sie sich schnell abnutzen kann. Die erste Folge war in meinen Augen die bislang schwächste, also lasst euch davon bitte nicht abschrecken. Diese Serie sollte man auf jeden Fall auf dem Schirm haben.