Überladen, flache Geschichte, überzeichnete Charaktere, zu schnelle Schnitte. Das sind nur einige Schlagworte für Kritiken zu „King Arthur: Legend of the Sword„. Wir haben euch einige Bewertungen herausgesucht, um zu checken, ob der Film etwas für euch ist, bevor er morgen am Donnerstag in den Kinos startet.

diefilmfabrik

Mit einer der größten, deutschen Filmkritik-Youtube-Kanäle „diefilmfabrik“ beschreibt „King Arthur“ als eine „rasante, spannende Action-Komödie im klassichen Guy Ritchie-Stil, allerdings im hochinteressanten Mittelalter-Fantasy-Setting. Leider enttäuschen die eindimensionalen Figuren und so schafft es die Story nicht, den Zuschauer zu berühren. Trotzdem sehenswertes Popcorn-Kino!“

Filmlounge

Zu laut, zu viel Krawall, hat nicht sonderlich gut gefallen. Für die Optik vergibt die „Filmlounge“ aber einen Daumen nach oben. Insgesamt dennoch nur 4 von 10 Punkten!

filmstarts

Die Film-Seite schreibt in ihrem Fazit: In „King Arthur: Legend Of The Sword“ trifft moderne Fantasy-Action auf spektakulären Mittelalter-Bombast. Guy Ritchie schafft es, der bekannten Vorlage neue Facetten abzugewinnen und inszeniert seinen Film mit den für ihn so typischen Stilmitteln. Sollte es eine Fortsetzung geben, würden wir aber gern ein wenig mehr über die Figur King Arthur an sich erfahren.

FAZ

In der Kritik der Frankfurter Allgemeinen Zeitung heißt es: „Vielleicht wird man Filme wie „King Arthur“ irgendwann einmal als Übergangsform zwischen Kino und Videospiel betrachten. Oder als Irrweg der visuellen Evolution.