Netflix ist weiter auf der Überholspur! Auch wenn die neuesten Nutzerzahlen die Anleger nicht überzeugten, ist das Serien- und Filmportal immer noch die Nummer 1 auf dem Markt. 66,5 Millionen Nutzer weltweit bis Juli 2015 verzeichnet Netflix und die dürfen sich auch im 4. Quartal 2015 auf reichlich Serien- und Filme-Nachschub freuen. Wir haben uns die neuen Highlights einmal angesehen.

„Beasts of No Nation“ – Eine Kinopremiere auf Netflix!

Beasts of No Nation

Einen ungewöhnlichen und bist dato wohl einzigartigen Weg schlägt der Film „Beasts of No Nation“ ein. Netflix hat sich im Frühjahr 2015 die Rechte an dem Independent-Drama um einen Kindersoldaten in Afrika gesichert. Der Film von „True Detective„-Regisseur  Cary Fukunaga lief bereits bei einigen Filmfestivals und gilt als möglicher OscarKandidat. Bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig wurde der Teenager Abraham Attah aus Ghana, der im Film einen traumatisierten Kindersoldaten spielt, als bester Jungdarsteller ausgezeichnet. Netflix bringt mit „Beasts of No Nation“ seinen ersten Spielfilm auf den Markt. Seit dem 16. Oktober ist der Film bei Netflix zu sehen – wenn auch zum Ärger einiger Kinobetreiber. Wir finden: Starker Trailer und durchaus vielversprechend. Dass Netflix so neue Wege geht, ist eine schöne Entwicklung.

fargo-staffel-2-netflix

Kaum Worte verlieren muss man eigentlich über die Serie „Fargo„. Staffel 1 begeisterte im letzten Jahr die Massen. In der neuen Staffel, die gerade erst anlief, geht’s zurück in die 70er-Jahre. Wer Staffel 1 gesehen hat, wird sich hier sofort zu Hause fühlen, denn die Geschichte handelt von einem bereits angesprochenen Mordfall. Die Serie bestich auch 2015 wieder durch tolle Schauspieler und ein wunderbares Setting mit genialen Charakteren in dem ganz eigenen Fargo-Universum. Die neuen Folgen laufen seit Anfang Oktober auf Netflix – allerdings gibt es nur allwöchentlich Nachschlag..

„W/ Bob & David“ – Saul Goodman macht Comedy!

Bob Odenkirk ist Saul Goodman – zumindest heute Dank Serien wie „Breaking Bad“ und eben dem Spinoff „Better Call Saul„. David Cross kennt man unter anderem aus „Arrested Development“. Was haben beide gemeinsam? Nun, sie steckten tatsächlich hinter einer der größten Comedy-Show der 90er in den USA! Ihre Show hieß „Mr. Show“ und gilt in den Staaten als absolut Kult! Da beide Schauspieler nun auch weltweit aufgrund jüngster Serienerfolge dem ein oder anderen bekannt sind, produziert Netflix eine Art Neuauflage von Mr. Show, nur eben mit anderem Titel. With Bob and David seht ihr ab dem 13. November. Einige Mr. Show-Sketche hier.

„The Ridiculous Six“ – Der erste im „Sandler-Netflix-Deal“

„I tried to sign up for Netflix but this happened instead…,“ schrieb Adam Sandler am 1. Oktober 2014 auf Twitter und verlinkte dabei den bis dato größten Deal der Netflix-Geschichte. Der Comedian wird insgesamt vier Filme exklusiv für Netflix drehen, in denen er auch selbst mitspielen wird. Verantwortlich für die Produktionen ist unter anderem Sandlers „Happy Madison Productions“ („Pixels“, „Kindsköpfe“). Die Richtung dürfte also klar sein. Ende 2015, am 11. Dezember, soll der erste Sandler-Exklusiv-Film für Netflix erscheinen. „The Ridiculous Six“ ist eine Western-Satire, die bislang eher durch negative Schlagzeilen auffiel. Bei den Dreharbeiten verließen bereits zahlreiche Schauspieler das Set, weil sie Szenen als anstößig und beleidigend empfanden. Einen Trailer gibt es noch nicht.