Hallo und herzlich willkommen bei der zweiten Ausgabe der ShortNews.
Die heutigen Themen lauten:
Eine Droge mit dem Namen Nintendo?
Der neue Trailer für Final Fantasy XIII – Lightning returns.

1. Die Nintendo-Droge.
Ich habe mich ja gefragt, ob das Thema was mit Medien zu tun hat. Auf eine bizarre Art und Weise schon, denn wie den Titeln zu entnehmen ist, kursiert jetzt eine Droge mit dem Namen Nintendo auf dem Markt. Obwohl der Name Nostalgikern womöglich einige Erinnerungen bereiten kann, sind diese Tabletten nicht so bunt wie ihr Name sie erscheinen lässt. Vom Grundprinzip her sind es Ecstasytabletten, nur um ein vielfaches konzentrierter und stärker. Neben Nintendo sind neuerdings auch Mitsubishi, Superman, Li-Ion und Butterfly erhältlich. Alle sollen von der Wirkung her ähnlich sein.
Sollte man euch auf der nächsten Party also Nintendo anbieten denkt daran: Mario ist der einzige, der Pilze unbeschadet konsumieren kann. Auch wenn die Tabletten keine Pilze sind. Aber was macht das schon für einen Unterschied?

2. Final Fantasy XIII – Lightning Returns, der neue Trailer.
Ja, der neue Trailer, oder auch nicht. Viel mehr handelt es sich um ein Video, das die Geschichte von Final Fantasy XIII vorbereitend für das neue Spiel zusammengefasst erzählt. Was daran besonders ist? Der Trailer ist in charmanter 16-Bit Grafik gehalten, die an Final Fantasy VI (alias Final Fantasy III) erinnert. Grund genug ihn sich anzusehen. Auch gut für alle, die die Finger von dem Spiel gelassen haben, die Story aber trotzdem gern kennen würden.
Der dreizehnte Teil der Serie wurde von den Fans eher als Enttäuschung gesehen. Dass dieser Trailer den Verkaufszahlen noch einen Schubs gibt oder Laune auf Lightning Returns macht, ist zu bezweifeln. Gäbe es hingegen neuerdings ein Remake des sechsten Teils, würde der jetzt sicher Aufschwünge bekommen.
Wer neugierig geworden ist, ist nur einen Klick entfernt.