Was willst du denn später einmal machen?“ „Ach, irgendwas mit Medien; oder so
Kennt ihr diesen oder einen ähnlichen Dialog? Viele können sich nur schweren Herzens für einen Berufszweig oder Studiengang entscheiden. Was passt zu einem wohl am Besten, was macht am meisten Spaß und was kann man sich eigentlich genau darunter vorstellen? Wer sich mit den Seiten von Universitäten und Konzernen noch nicht vollkommen zufrieden gibt und Informationen gerne etwas kompakter zusammengefasst sehen würde, der kann sich auf www.studieren.de umsehen.

Wie ihr direkt sehen könnt, wird hier an Informationen nicht gespart. Ebenfalls wird eine persönliche Studienberatung angeboten. Ihr stellt eure Fragen direkt an Experten, die euch bestmöglich antworten wollen. Nebenbei gibt es noch eine Statistik, die mögliche Studienangebote und die Gesamtzahl freier Plätze anzeigt, was uns später noch interessieren wird. Ich habe mal testweise den Studienzweig zum “Mediengestalter” gewählt.
Studieren.de
Hier wird die Statistik etwas relevanter. Mir werden direkt alle möglichen Studienangebote und die Anzahl der Hochschulen angezeigt. Ich wähle die Rubrik “Journalismus”, wo es noch freie Plätze geben soll.
Besonders springt mir die “DEKRA Hochschule Berlin ins Auge”. Gesehen, geklickt. Ich erhalte allgemeine Kurzinfos, Informationen zum Bachelor of Arts für den Studiengang Journalismus, Informationen über den Studienablauf, Voraussetzungen, wie ich mich bewerben muss, wie der Studiengan finanziert wird und allgemeine Kontaktinformationen zur Hochschule. Also direkt alles was ich wissen muss und möchte.
Wer sich also nach weiteren Informationen für einen Studienzweig umsieht oder einfach eine klare Liste der Möglichkeiten bekommen möchten, der ist auf studieren.de gut beraten.

Wem das noch nicht ausreicht, der kann zusätzlich www.studienwahl.de konsultieren. Diese Seite gehört zur „Bundesagentur für Arbeit“. Hier könnt ihr euch zwar nicht von einem Experten beraten lassen, allerdings findet ihr eine Detailsuche, womit ihr alle Variablen eures gewünschten Studienganges genau bestimmen könnt. Perfekt für jene, die zwar wissen was und wie sie studieren wollen, aber noch noch nicht wo.
studienwahl.de
Die Suche erfolgt ähnlich wie bei studieren.de. Dafür fallen die Ergebnisse weniger zahlreich aus. Allerdings wird euch direkt präsentiert, um was für eine Art Schule es sich handelt, ob sie staatlich oder privatisiert ist, welchen Standort sie hat und welchen Abschluss sie euch bietet. Alles fein säuberlich in alphabetischer Reihenfolge. Habt ihr euch für eine Schule entschieden, werden euch knappe Kontaktinformationen und Verweise zu anderen Hochschulen angezeigt. Informationen zu den Studiengängen sind dann aber von den Seiten der Universitäten selbst zu entnehmen. Hier arbeitet man mit schlichter Effizienz, was für jene von Vorteil ist, die direkt einen Hochschul- oder Universitätsstandort suchen.

Wer nun also auf der Suche nach ein paaar allgemeinen Informationen ist und wissen möchte, was ihn ertwartet, der wird bei studieren.de fündig werden. Diejenigen, die sich nur für die Standorte interessieren, genau nach einem bestimmten Studiengang suchen oder lieber einfach die Seiten der Universitäten aufsuchen, sind mit studienwahl.de gut beraten. Letztendlich muss man sich aber nicht festlegen, schließlich kann man beiden Seiten einen Besuch abstatten.