jim beam werbungMerkwürdige Überschrift? Merkwürdige Werbung! Einen solchen Spot habt ihr garantiert noch nie gesehen, denn auch wenn Werbung, in der man (anscheinend) ahnungslose Passanten filmt, wie sie mit etwas Ungewöhnlichem wie einem roten Knopf auf der Straße umgehen, der dann ganz und gar mysteriöse Dinge passieren lässt, total im Trend zu sein scheint, haut Jim Beam noch einen raus.

Im neuen Spot sind nichts weniger als zwei Braunbären die Helden und agieren für anscheinend ahnungslose Passanten (wer’s glaubt..) als interaktive Abenteurer auf der Jagd nach dem gestohlenen Jim Beam Honey – dem jüngsten Mitglied der Jim Beam Familie.

Der verbindet die Bourbon-typischen Vanille- und Eichenaromen mit dem Geschmack echten Honigs. „So lässt es sich gemeinsam genießen.“ Grund genug für die Fußgänger die Bären per Buttons auf dem Boden zu steuern und sich zum Hampelmann zu machen..

Ganz lustig ist der Spot zum neuen Jim Beam Ableger geworden, nur in Sachen Glaubwürdigkeit hakt es noch ein wenig. Hier lässt sich keiner so schnell einen Bären aufbinden – versteht ihr? Wegen den beiden Bären im Video (haha!).. ja okay.). Hier dann mal der Spot:

So schmeckt übrigens Jim Beam Honey (laut Pressetext). Habt ihr schon probiert?

Vier Jahre gereifter Jim Beam Bourbon Whiskey in Kombination mit natürlichem Honig ist das Geheimnis von Jim Beam Honey. Die mild und optimal ausbalancierte Note des Honigs sorgt zusammen mit den typischen Bourbon- und Eichenaromen für ein einzigartiges Geschmackserlebnis. So ist der goldene Mix aus Whiskey und Honig sanft und gleichzeitig geschmacksintensiv. Im Abgang anhaltend und leicht wärmend schmeckt Jim Beam Honey am besten pur oder auf Eis.