xbox one memeWas war das nur für eine E3 am vergangenen Montag in Los Angeles. Gespannt warteten Millionen Menschen auf die Vorstellung der beiden Next-Gen-Konsolen und ihre Präsentationen. Die Gebrauchtspielsperre, der Preis, die ständige Internetverbindung der Konsolen – all das waren schon vorher Themen, die intensivst diskutiert wurden. Am Montag gab es endlich Antworten von Microsoft mit ihrer Xbox One und Sony mit der PlayStation 4 – und auf die konnte wirklich nur einer punkten. And the winner is Sony, ohne wenn und aber.

Am Montag 18:00 Uhr deutscher Zeit legte Microsoft mit einer gut durchdachten Präsentation vor. Zwei Stunden lang widmete man sich wirklich nur den Games, die laut vielen im Netz wohl bei der Ankündigung der Xbox One einfach zu kurz kamen. Am Ende versiebt man sich dann aber die Tour, und liefert dem großen Konkurrenten Sony eine Steilvorlage, die ihres gleichen sucht.

In Kurzfassung hat die Xbox One also:

  • den dringenden Bedarf nach Internet (mind. alle 24 Stunden)
  • kein Bock auf alte Spiele (nicht abwärts kompatibel zu Xbox 360
  • wenig Lust auf gebrauchte Spiele (Spiele müssen mit Key freigeschaltet werden)
  • einen stolzen Preis von 499,- Euro

Dass dies nicht auf große Begeisterung stieß, scheint offensichtlich. Im Netz stellt man die Situation bei Microsofts Pressekonferenz zwar etwas überspitzt dar, dennoch viel die Begeisterung bei der Preis-Enthüllung tatsächlich gering aus…

Die PlayStation 4 kann hier schon mehr punkten und Sony kostete den Siegeszug auch in vollen Zügen aus. Microsoft hat vorlegt und Sony versenkt, das scheint die bittere Wahrheit nach diesem Montag. Sicherlich habt ihr euch schon über die Konsolen informiert, dennoch fragen wir mal so in die Runde. Wie sieht’s bei euch aus?

[poll id=“2″]